Samstag, 26. Dezember 2009

pour B

Und da wären die Those Dancing Days, die Kills und Moderat
Die Phase, in der deine Wandlung begonnen hat
Ein langes Blatt
Ein tiefer Zug
Zum ersten Mal Verständnis
Und die da-ist-wirklich-jemand-Erkenntnis
Die Freiheit Fünfzehn
Dein mutiges auf fremden Wegen gehen
Und trotz manchem tiefen Loch
So weißt du jetzt doch
Wie es sein kann auf der anderen Seite
Selbst wenn ich bald ganz neue Kapitel beschreite
Denn nicht wegen dir sondern eher für dich
Ändern sich die Komponenten sicherlich
So lass dich drauf ein
Noch einmal so 2009 ganz verloren zu sein
Und dennoch fester als das Vorhaben
Niemals in Vergangenem mehr zu graben
Sind die vorbestimmten Narben

Setze deinen Fokus
Den letzten Schluss
Als gekrönten WM-Tor-Schuss
Bist du die Königin
Als der Kaiser ging
Bist du nach den Anfängen des hi-hat nun der Swing
Und wenn ich hätt’
Dann hätte ich gekonnt
Mich nicht unaufhörlich in deinem Antlitz gesonnt
Doch hier ist es einfach viel zu schön
Du wirst schon sehen
365 Tage
Eine Probe, keine Frage
Doch wer dich einmal wahrhaftig erkannt
Mit dem Kopf nun gegen oder durch die Wand
Der dich niemals verbannt
Lässt dich auch niemals aus dem Herzen gehen
Lässt eher sich als dich im nasskalten Regen stehen

Weil Freundschaft so schwer ist zu verstehen

Werden in allen Herren Gottes Ländern Fahnen wehen
Die dich verstehen
Die durch deine wunderschönen Augen sehen
Die dich abhalten zu gehen
Weil sich deine Launen nur um ihre Prioritäten drehen


Gnus, Tauben, Elefanten oder Krähen
Du wirst meine Hoffung säen

Kommentare:

antje hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
antje hat gesagt…

hättest du es vorhin nicht vorweg genommen,
hätte ich diese zeilen später erst vernommen.
doch gespannt wie ein kleines kind
suchten meine finger geschwind
die tasten und buchstaben um dir zu sagen:
du und ich wir können alles wagen.
wir lassen uns tragen,
keiner stellt fragen.
egal in welchem jahr,
zu welchem monat,
zu welchem tag,
zu welcher stunde,
zu welcher minute.
wir zwei haben werder zeit noch raum,
außer unser vertrauen.
B.